MICHAEL SCHÄBLE

‘Denker’
Diverse Materialien, 2,10 x 2,10 x 1,85 m, 2012

Ein großer, betretbarer Holztrog, mit Erde gefüllt und einem erhöhten Stuhl in der Mitte, richtet den Blick auf ein kleines Bild an der Wand. Das Bild an der Wand zeigt das Separee Dagobert Ducks, zu dem sich dieser zum Denken zurückzieht. Je öfter Dagobert dabei im Kreis läuft, desto tiefer wird der Graben. In der Mitte sitzt eine Ente, die die Haltung Auguste Rodins "Denker" einnimmt. Durch die Betretbarkeit dieses Objektes darf der Betrachter "Denken". Er darf im Kreis gehen, Pläne schmieden, und er darf auf dem Stuhl platznehmen um über sich selbst nachzudenken.

© Michael Schäble 2013 | Impressum | realisation by nuesolutions